Versorgung von Schnittwunden

Schnittwunden können durch ein Messer oder sogar ein Blatt Papier verursacht werden: Die Haut wird von einem scharfen Gegenstand durchdrungen; normalerweise an der Hand oder einem Finger. Beachten Sie die nachstehenden Behandlungsschritte:

Grafische Darstellung des Händewaschens als Wundbehandlungsschritt im Wundversorgungsratgeber von Leukoplast.

1. Waschen Sie sich die Hände:

Waschen und trocknen Sie sich sorgfältig die Hände.
Grafische Darstellung eines offenen Wasserhahns, um das Auswaschen der Wunde als Wundbehandlungsschritt im Wundpflegeratgeber von Leukoplast zu veranschaulichen.

2. Reinigen Sie die Wunde:

Reinigen Sie die Wunde unter laufendem Leitungswasser, das die Qualität von Trinkwasser hat.
Hinweis: Vermeiden Sie die Verwendung von Desinfektionsmittel, da es die Haut beschädigen und die Heilung verzögern kann.1
Grafische Darstellung einer Hand, die Flüssigkeit mit einem Tuch aufsaugt, um das Trocknen der Wunde als Wundbehandlungsschritt zu veranschaulichen.

3. Trocknen Sie die Haut:

Tupfen Sie den Bereich mit einem trockenen Handtuch ab.
Grafische Darstellung einer Hand, die eine Kompresse auf eine Wunde drückt, um das Stoppen der Blutung als Behandlungsschritt zu veranschaulichen.

4. Stoppen Sie die Blutung:

Wenn die Wunde blutet, wenden Sie leichten Druck auf den Bereich mit einer sauberen Mullbinde oder einem Tuch an, bis die Blutung gestillt ist.1
Grafische Darstellung einer Hand, die einen Wundverband um ein Handgelenk wickelt, um das Verbinden der Wunde als Behandlungsschritt darzustellen.

5. Bedecken Sie die Wunde:​

Verwenden Sie einen sterilen Wundschnellverband – nachstehend finden Sie unsere Empfehlungen.​

Der Wundverband kann bei Bedarf täglich oder bei Kontakt mit Nässe oder Schmutz gewechselt werden. Halten Sie die Wunde trocken, indem Sie wasserabweisende Wundverbände verwenden, damit Sie sich duschen können.

Wann ist ärztlicher Rat gefragt

Die meisten Schnittwunden sind unbedeutend und können zuhause versorgt werden. Ein Arztbesuch ist jedoch angezeigt, wenn die Schnittwunde:

  • das Gesicht oder die Augengegend betrifft,
  • nicht aufhört zu bluten. In diesem Fall sollten Sie einen Druckverband, zum Beispiel mit einem Handtuch oder einem Taschentuch, anwenden, bevor Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Anzeichen einer Infektion zeigt.

Wenden Sie sich bei Zweifeln an einen Arzt

Im privaten Umfeld können viele alltägliche Wunden auftreten. Aber wann sollte ein Arzt eingeschaltet werden? Scrollen Sie herunter, um mehr zu erfahren!

Bildsymbol mit einem Gesundheitsexperten.

Professionelle Wundpflege bei Schnittwunden

Leukoplast® kids | hero edition

Wundverbände mit Superheldenmotiven, die Kindern helfen den Schmerz zu überwinden.

Leukoplast® aqua pro

Wasserabweisender und trotzdem atmungsaktiver Wundschnellverband zum Schutz vor Wasser und Verunreinigungen.

Leukosan® Strip

Klebestreifen zur oberflächlichen Anwendung für einen atraumatischen Verschluss kleiner Wunden.